scispace - formally typeset
Search or ask a question
JournalISSN: 1434-601X

European Physical Journal 

Springer Nature
About: European Physical Journal is an academic journal. The journal publishes majorly in the area(s): Nuclear fusion & Scattering. Over the lifetime, 10583 publications have been published receiving 240221 citations.


Papers
More filters
Journal ArticleDOI
TL;DR: In this paper, eigenfrequenz der Platte infolge Vergroserung der schwingenden Masse is vermessen, so das eine empirische Eichung bei der Schichtwagung mit Schwingquarzen entfallt.
Abstract: Wird eine Fremdschicht auf eine zu Dickenscherungsschwingungen angeregte Schwingquarzplatte aufgebracht, so andert sich die Eigenfrequenz der Platte infolge Vergroserung der schwingenden Masse. Da die Frequenzanderung eines Schwingquarzes sehr genau vermessen werden kann, ergibt sich daraus eine sehr empfindliche Methode zur Wagung dunner Schichten. Massenbelegung der Fremdschicht und Frequenzanderung sind einander proportional. Die Proportionalitatskonstante last sich aus der Eigenfrequenz des Schwingquarzes berechnen, so das eine empirische Eichung bei der Schichtwagung mit Schwingquarzen entfallt. Die Genauigkeit des Schichtwageverfahrens ist in erster Linie durch die Temperaturabhangigkeit der Quarzeigenfrequenz begrenzt und betragt bei 1° C zugelassener Temperaturschwankung etwa ±4 · 10−9 g · cm−2. Das entspricht einer mittleren Dicke von 0,4 A bei der Dichte ϱ=1 g · cm−3. Das Verfahren wurde auch zur direkten Wagung einer Masse ausgenutzt (Mikrowagung). Dabei lies sich eine Genauigkeit von 10−10g erreichen.

8,035 citations

Journal ArticleDOI
TL;DR: In der vorliegenden Arbeit werden zunachst exakte Definitionen der Worte: Ort, Geschwindigkeit, Energie usw. as mentioned in this paper.
Abstract: In der vorliegenden Arbeit werden zunachst exakte Definitionen der Worte: Ort, Geschwindigkeit, Energie usw. (z. B. des Elektrons) aufgestellt, die auch in der Quantenmechanik Gultigkeit behalten, und es wird gezeigt, das kanonisch konjugierte Grosen simultan nur mit einer charakteristischen Ungenauigkeit bestimmt werden konnen (§ 1). Diese Ungenauigkeit ist der eigentliche Grund fur das Auftreten statistischer Zusammenhange in der Quantenmechanik. Ihre mathematische Formulierung gelingt mittels der Dirac-Jordanschen Theorie (§ 2). Von den so gewonnenen Grundsatzen ausgehend wird gezeigt, wie die makroskopischen Vorgange aus der Quantenmechanik heraus verstanden werden konnen (§ 3). Zur Erlauterung der Theorie werden einige besondere Gedankenexperimente diskutiert (§ 4).

3,559 citations

Journal ArticleDOI
TL;DR: In this article, a Methode angegeben, um die Eigenfunktionen nullter and Eigenwerte erster Naherung (im Sinne des Approximationsverfahrens von London and Heitler) fur ein „eindimensionales Metall“ zu berechnen, bestehend aus einer linearen Kette von sehr vielen Atomen, von denen jedes auser abgeschlossenen Schalen eins-Elektron with Spin besitz
Abstract: Es wird eine Methode angegeben, um die Eigenfunktionen nullter und Eigenwerte erster Naherung (im Sinne des Approximationsverfahrens von London und Heitler) fur ein „eindimensionales Metall“ zu berechnen, bestehend aus einer linearen Kette von sehr vielen Atomen, von denen jedes auser abgeschlossenen Schalen eins-Elektron mit Spin besitzt. Neben den „Spinwellen“ von Bloch treten Eigenfunktionen auf, bei denen die nach einer Richtung weisenden Spins moglichst an dicht benachbarten Atomen zu sitzen suchen; diese durften fur die Theorie des Ferromagnetismus von Wichtigkeit sein.

2,952 citations

Journal ArticleDOI
TL;DR: In this article, the Bewegung eines Elektrons im Gitter wird untersucht, indem wir uns dieses durch ein zunachst streng dreifach periodisches Kraftfeld schematisieren.
Abstract: Die Bewegung eines Elektrons im Gitter wird untersucht, indem wir uns dieses durch ein zunachst streng dreifach periodisches Kraftfeld schematisieren. Unter Hinzunahme der F ermischen Statistik auf die Elektronen gestattet unser Modell Aussagen uber den von ihnen herruhrenden Anteil der spezifischen Warme des Kristalls. Ferner wird gezeigt, das die Berucksichtigung der thermischen Gitterschwingungen Grosenordnung und Temperaturabhangigkeit der elektrischen Leitfahigkeit von Metallen in qualitativer Ubereinstimmung mit der Erfahrung ergibt.

2,775 citations

Network Information
Related Journals (5)
Physical Review
43.5K papers, 2.1M citations
78% related
Reviews of Modern Physics
3.1K papers, 1.1M citations
75% related
Physica D: Nonlinear Phenomena
14K papers, 500.8K citations
74% related
Physics Today
10.7K papers, 525.6K citations
73% related
Physics Letters A
48K papers, 846K citations
70% related
Performance
Metrics
No. of papers from the Journal in previous years
YearPapers
20181
20171
20131
20102
20071
20021